Mcblitz.de Auto Aufbereitung

Ihr Auto. Mit uns Blitzblank!

kfz-aufbereitung Log-in & Neuanmeldung
Home Termin buchen Autopflege Pakete So funktioniert´s
McBlitz Auto-Aufbereiterfinder

Lackstift

Lackreparatur mit dem Lackstift

Kleiner Kratzer, großer Ärger? Nicht unbedingt! Mithilfe eines Lackstiftes lassen sich kleinere Lackschäden wie Kratzer und Steinschläge leicht, schnell und günstig ausbessern.


Im folgenden wird erklärt, wie professionelle Autoaufbereiter mithilfe eines Lackstifts kleine Kratzer und Steinschläge behandeln:
1. Schritt: Zuerst wird die entsprechende Stelle gereinigt. Dazu werden normales Waschbenzin sowie spezielle Silikonentferner verwendet. Nur auf einem gereinigten Untergrund kann der neue Lack beim späteren Auftragen optimal haften. Besteht die beschädigte Stelle schon länger, bildet sich wegen dem freiliegenden, blanken Metall Rost. Ist das der Fall, wird feines Schleifpapier zum Entfernen des Rosts verwendet. Wichtig hierbei ist, möglichst präzise zu arbeiten, um umliegende Bereiche nicht unnötig zu beschädigen.

Unvorbereitete und vorbereitete Beschädigung für die Reparatur mit dem Lackstift!

Bild Lackstift Reparatur unvorbereitetBild Lackstift Reparatur vorbereitet


2. Schritt: Ist die betroffene Stelle entsprechend präpariert, wird der Lackstift vorbereitet. Der Lack beinhaltet viele winzige Farbpigmente. Diese setzten sich bei längerer Lagerung am Boden des Lackstifts ab, deswegen wird der Lack erst ausgiebig geschüttelt, um die Pigmente gleichmäßig zu verteilen.
Jetzt beginnt die eigentliche Reparatur, dass Auftragen des Lacks auf die beschädigte Stelle. Im Lackstift ist zwar ein Pinsel integriert, dessen Borsten sind jedoch relativ grob. Für ein besseres Ergebnis ist die Verwendung eines Pinsels mit feineren Borsten empfehlenswert (Malpinsel). Der Pinsel wird eingetaucht, überschüssige Farbe abgetragen und die beschädigte Stelle vorsichtig abgetupft. Hierbei ist sehr viel Erfahrung notwendig. Wird der Lack zu stark gestrichen, einstehen unschöne Schlieren, wird der Lack zu dick aufgetragen, entstehen Unebenheiten. Gleiches gilt, wenn der Lack über die gewünschte Stelle hinaus aufgetragen wird. Bei tieferen Kratzern wird der Vorgang nach dem Austrocknen der vorherigen Schicht (ca. 30 min) wiederholt. Ist das gewollte Ergebnis erreicht, muss der Lack je nach Lackart eine bestimmte Dauer trocknen.
3. Schritt: Um ein wirklich perfektes Ergebnis zu erhalten wird jetzt mit einem weiteren Lackstift wie beim Originallack eine Schicht Klarlack auf die Stelle aufgetragen. (Vorsicht: Klarlack ist sehr dick!)  
Nach dem Trocknen der Klarlacks wird der Kratzer oder Steinschlag sowie die nahe Umgebung mit feinem Schleifpapier angeraut und anschließend mit einem Poliergerät nachpoliert.
Jetzt dürfte kein Unterschied mehr sichtbar sein.


Wie Sie sehen ist die Reparatur mit einem Lackstift nicht ganz trivial!
Wenn Sie sich nicht selbst an die Arbeit trauen können Sie sich an einen professionellen Autoaufbereiter wenden. Dieser besitzt die notwendige Erfahrung und übernimmt die Besorgung des richtigen Lackstifts.
 

mcblitz aufbereiter
McBlitz | Ihr Auto. Mit uns Blitzblank! Webdesign München