Mcblitz.de Auto Aufbereitung

Ihr Auto. Mit uns Blitzblank!

kfz-aufbereitung Log-in & Neuanmeldung
Home Termin buchen Autopflege Pakete So funktioniert´s
McBlitz Auto-Aufbereiterfinder

Lackschäden beheben

Reparatur von Kratzern ohne Neulackierung

Jeder kennt es. Einmal nicht aufgepasst und schon ist ein Kratzer im Auto. Dass heisst: Auto in die Werkstatt, lackieren lassen und eine Rechnung über mehrere hundert Euro? Nicht unbedingt! Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, Kratzer, Rostflecken und andere Lackschäden ohne eine Neulackierung zu reparieren und wann diese anwendbar sind.
Grundsätzlich entscheidend ist die Größe und die Tiefe des Schadens. Autolacke bestehen meist aus mehreren Schichten: Der Grundierung, der eigentlichen Farbe und einer Klarlackschicht. Nur wenn wirklich die unterste Lackschicht, also die Grundierung über mehrere Zentimeter hinweg beschädigt ist und das Blech der Karosserie sichtbar ist, ist eine Lackierung des ganzen Teils oder zumindest eines Bereichs unumgänglich. Entscheidungshilfe ist ein Test mit dem Fingernagel. Wenn Sie mit dem Fingernagel parallel zum Kratzer auf den Lack legen und langsam über den Kratzer fahren, ist bei einer starken Beschädigung eine kleine Schlucht spürbar. Ist das nicht der Fall, gibt es mehrere Methoden, den Schaden zu beheben.

- Auspolieren               
- Lackstift/Lackkreide
- Farbpolitur
- Lackspray

Um ein ansehnliches Ergebnis und einen Schutz von Korrosion zu gewährleisten ist handwerkliches Geschick und Erfahrung gefragt. Neben einer Lackiererei, die ja bekanntlich gerne lackiert, ist ein professioneller Autoaufbereiter der richtige Ansprechpartner für Sie. Dieser berät Sie gerne über die Passende Reparaturmöglichkeit und führt sie sachgerecht durch.

 

Leicht entfernbare Kratzer durch auspolieren etc. und sehr schwerer Kratzer im Vergleich!

Bild leichte LackkratzerBild tiefer Kratzer

 

 

 

mcblitz aufbereiter
McBlitz | Ihr Auto. Mit uns Blitzblank! Webdesign München